Juni 2017


Nun ist es vollbracht, Flensburg-Garmisch 2017. Deutschland von Nord nach Süd mit dem Rennrad durchquert, in 9 Etappen und mit 100 anderen verrückten Radfahrern. Der erste Tag vermeintlich einfach, knapp über 200km und flach...wäre da nicht der Nord-West Wind gewesen der uns zu viel Arbeit im Feld gezwungen hat. Die weiteren Tage ging es dann ohne Wind dafür mit schön sommerlichen Wetter jenseits der 30 Grad immer weiter Richtung Süden. Es näherten sich dann endlich auch die Berge, in denen wir uns nach den freigaben der Guides immer austoben durften. Am Ende des Anstieges wurde immer zusammengewartet,  getreu dem Motto "gemeinsam starten, gemeinsam ankommen"
Nach je einem Drittel der Strecke wurden wir immer perfekt von einem toll organisiertem Team verpflegt, vormittags Getränke, Mittags vom Fleischkas bis zum Kuchen alles dabei und am Nachmittag gab es nochmals einen Getränkestopp. Untergebracht waren wir jeden Tag in tollen Hotels, wo wir schon mit kleinen Snacks und Weizenbier (ohne Sprit ;) empfangen wurden. Nach der Etappe blieb dann Zeit, sofern noch motiviert, die ein oder andere Altstadt zu besichtigen. Es war eine geniale und perfekt Organisierte Tour durch Deutschland, man hat nun auch einen anderen Zugang zu dem Land, wenn man es nun in der Dimension bereist ist! Das einzig Negative in dieser Woche war, dass das gemeinsame ankommen in Garmisch bei der Gruppe 1 nicht zu 100% geklappt hat. Rupert hat es leider auf einer tief gesplitteten Abfahrt erwischt und er musst auf Etappe 8 mit einem gebrochenem Schlüsselbein und halb aufgeschürftem Körper aussteigen - Gute Besserung nochmals an dieser Stelle. Ein toller Sportler der auch schon sehr viel mit dem Rad erlebt hat - nachzulesen hier!

Nachdem wir alle überglücklich, ich zumindest Defekt- aber nicht Unfallfrei, in Garmisch angekommen sind ging es schnell in die Dusche, denn um 18:00 Uhr war Abfahrt auf die Zugspitze zur großen Abschlussparty. Geniales Essen, das Bier schmeckte dann auch wieder, ein tolles Panorama wurde uns leider verwehrt, denn an diesem Tag meinte es das Wetter generell nicht gut mit uns aber einmal in 9 Tagen darf es schon regnen. :) Wenn jemand die genaueren Etappenberichte lesen möchte der kann sich gerne hier einlesen. Die nächsten 3 Wochen werden nun zur Regeneration und der Vorbereitung auf die große Himalaya Reise genützt!


Jetzt geht´s los! Nach einer langen Anreise, mit einem Zwischenstopp bei einem Freund und einer Ausfahrt auf die Hamburger Reeperbahn, wo es standesgemäß eine Curry Wurscht gab, sind wir endlich in Flensburg angekommen. Heute Abend findet das erste Meeting statt und morgen um 08:30 Uhr startet die erste Etappe meiner Reise Flensburg-Garmisch. Kette geschmiert, Beine rasiert - einem tollen Abenteuer steht nichts mehr im Weg! 


Am 04.06.2017 stand der St.Pölten Radmarathon am Plan, mein erklärtes Saisonziel, ich mag dieses Rennen sehr und bin da immer gut gefahren. Mein Ziel war, an die Zeit von 2014 wieder ranzukommen. Entsprechend motiviert war ich während der ganzen Vorbereitung. Ich fühlte mich im Vorfeld gut in Form, kam dann im Rennen aber drauf, dass es nicht ganz so gut werden wird wie erhofft. Hab das jetzt auch schon abgehakt und will nicht mehr näher drauf eingehen, im Ziel kam ich dann schlussendlich als 71. an -> Hauptsache Gesund im Ziel ;)

Vergangene Woche nahm ich dann mal raus und setzte mich nur einmal für eine Stunde auf das Rad und Genoß die freie Zeit. Ab Samstag steht  die erste große Reise an, in 9 Etappen gehts von Flensburg nach Garmisch. Ab heute wird auch wieder vernünftig trainiert, nach dem Motto "hinfallen aufstehen Krone richten weitergehen" :)