Sommer 2018


Guad is gonga, nix is gschechn :) Doch passiert is schon so einiges diese Saison, deswegen nahm ich mir auch nie die Zeit hier mal was neues zu Posten! Mein erster Renneinsatz war heuer der Nove Colli, ohne jegliche Rennhärte konnte ich das Rennen in gewaltigen 6:42h und auf Platz 177 beenden. Ich war im Ziel wirklich den Tränen nahe, mit dem rechnete ich einfach nicht. So sollte es in der Folge dann auch weiter gehen, beim St.Pölten Radmarathon konnte ich den 13. Platz einfahren und von dort weck waren es dann auch nur mehr zwei Wochen zu meinem großen Ziel dem Race across the Alps! Ja, das RATA, denke ich werde das mal in einem anderen Post noch zusammenfassen - kurzum -> ich habs tatsächlich gepackt und die Finisher Trophäe nach 29h54min in die Hand nehmen dürfen!! Tja und dann, der große Berg RATA war aus dem Weg geräumt, jetzt noch ein Ziel zu verfolgen schien mir schwer. Ich fuhr bis zum Ötztaler nur noch 1 Rennen wodurch ich die Rennhärte verlor, bin aber aufgrund der harten Bedingungen heuer mit meinem Rennen zufrieden!
Dann kam der Kufstein Radmarathon -> was ein hartes Rennen!! Es war schön, einmal in meinem Trainingsgebiet die Straßen rennmäßig zu fahren. Fahre, wir haben geballert ohne Ende - jeden Berg, jeden Mugel immer auf Anschlag und doch kassierten wir 10 Minuten auf die Sieger!
Anders beim Baden Radmarathon, gestern 16.09.2018, Radmarathon Saisonfinale, ich wills noch einmal wissen heuer, in Kufstein Blutgeleckt :)
Die Startphase wie immer bei leichten Marathons hektisch, ich hielt mich immer um die Top20 auf und konnte somit etwaigen Stürzen aus dem Weg gehen. An den Anstiegen wurde immer ein Höllen Tempo angeschlagen, Einfahrt kaum unter 500W, ich fuhr ständig am und über dem Limit. Da ich merkte am Berg nicht ganz mithalten zu können, entschied ich mich vor dem letzten Berg aus dem Feld heraus zu attackieren um einen kleinen Vorsprung mit zu nehmen. Ist mir voll aufgegangen und somit landetet ich in der ca. 15 Mann Verfolgergruppe, vorne weck 4 Mann. Trotz Volldampf Richtung Ziel holten wir sie nicht mehr ein und somit blieb nur der Sprint um die Plätze - Platz 8 -> ein gewaltiger Saisonabschluss welcher mir die nötige Motivation für das Wintertraining gibt!